Frauenbundesliga startet am Samstag

Eine Woche nach den Herren gehen auch die Schwäbisch Haller Damen in ihre dritte Bundesligasaison. Zum Auftakt reist der deutsche Vizemeister wie schon in der letzten Runde der Vorsaison in den hohen Norden. Dieses Mal geht es nach Norderstedt kurz hinter Hamburg. Gegner sind zunächst am Samstag Aufsteiger TuRa Harksheide und im Spitzenspiel am Sonntag der Vorjahresdritte Hamburger SK. Hier der Link zur Liveübertragung des HSK: http://www.hsk1830.de/pages/uebertragung/fbl/2016-2017/Runde1/tfd.htm

weiterlesen…

Namentliche Meldung Frauenbundesliga

Einen Monat nach der Schachbundesliga war jetzt auch der Termin für die namentlichen Meldungen der Frauenbundesliga. Unsere Mannschaft geht auf 3 Positionen verändert in die neue Saison. Nach der nur knapp verfehlten Meisterschaft in der letzten Saison ist die Vorfreude bei Spielerinnen, Betreuern und Verein auf die kommende Saison groß. Die Mannschaftsaufstellung gibt es hier.
weiterlesen…

Hochzeiten in unserer Damenmannschaft

Schon im letzten Jahr gab es im Kreis unserer Damenmannschaft zwei hochkarätige Schach-Hochzeiten zu feiern: Alina Kaslinskaya heiratete Polens Nummer 1 Radek Wojtaszek, Sopiko Guramishvili den aktuellen Weltranglistensiebten Anish Giri aus den Niederlanden. Nun sind in den letzten Wochen zwei weitere Spielerinnen den Bund fürs Leben eingegangen. Iva Videnova heiratete den kroatischen Schachgroßmeister Davorin Kuljasevic – beide arbeiten aktuell als Schachtrainer in Dubai. Jovana Vojinovic heiratete den ungarischen Weltklassespieler Richard Rapport, in Schwäbisch Hall bestens bekannt seit seinem spektakulären Sieg gegen Li Chao in der Bundesligabegegnung gegen Solingen im September 2015.

All diese Paare wetteifern jetzt um den Titel des zusammen spielstärksten Schach-Ehepaars. Aktuell haben nach meiner Berechnung Alina und Radek die Nase vorn.

weiterlesen…

Schachdamen Dritter bei Sportlerwahl des Sportkreises Schwäbisch Hall

Die Schwäbisch Haller Schach-Damenmannschafts hat als zweimaliger deutscher Vizemeister den dritten Platz bei der Sportlerwahl belegt, die jährlich von den Lesern des Haller Tagblatts durchgeführt wird. Die Gewinner in den einzelnen Kategorien Sportlerin, Sportler und Mannschaft wurden beim 43. Sportlerball des Sportkreises Schwäbisch Hall in Ilshofen bekanntgegeben und geehrt.

weiterlesen…

Nur einen Wimpernschlag vom Titel entfernt

Es hat nicht ganz gereicht. Nach einem hochspannenden Finale, das eine Werbung für das Frauenschach war, fehlten dem SK Schwäbisch Hall ganze 1,5 Brettpunkte auf die OSG Baden Baden, der die Titelverteidigung doch noch glückte, nachdem die Baden Badenerinnen nach dem Unentschieden gegen Hamburg und der Niederlage gegen Schwäbisch Hall zu Weihnachten schon abgeschlagen schienen. Verdienter Dritter wurde Hamburg, auch die Hamburgerinnen spielten bis zum Schluss um die Meisterschaft mit.

weiterlesen…